Microlab

Kooperationsprojekt der Lise-Meitner-Schule und des Ferdinand-Braun-Institut für Höchstfrequenztechnik

Liebe Schüler_innen, sehr geehrte Eltern,
liebe Kolleg_innen,

die Lise-Meitner-Schule Berlin (LMS) bietet gemeinsam mit dem Ferdinand-Braun-Institut für Höchstfrequenztechnik (FBH) seit Oktober 2005 für Berliner und Brandenburger Schulen eine Einführung in die Mikrotechnologie an. Das MicroLab verbindet Experimente zur Mikrostrukturierung mit Einblicken in wissenschaftliche Prozesse an einer Forschungseinrichtung.

Schüler_innen ab der 10. Klasse führen in Laborräumen der LMS zunächst praktische Experimente durch:

Dabei erzeugen die Schüler_innen kleinste Strukturen auf einem Glasträger, den sie später mitnehmen können. Auf diese Weise erhalten sie eine Einführung in die typischen Arbeitsschritte bei der Strukturierung von Halbleiterbauelementen:

  • Layoutentwicklung,
  • Aufdampfen,
  • Belacken,
  • Belichten,
  • Entwickeln und Ätzen.

Bei der anschließenden Laborführung im FBH erfährt die Gruppe, wie Hightech-Chips entstehen und der Alltag an einer modernen Forschungseinrichtung aussieht.

Unser Labor hat eine Kapazität von max. 12 Arbeitsplätzen.
Labortag ist Donnerstag (8:30 bis 15:00 Uhr).

Weitere Informationen und Hinweise zur Anmeldung finden Sie unter www.microlab-berlin.de.
Kontakt: Hr. Norbert Schwarz
Lise-Meitner-Schule Berlin
Tel. 030 – 66 06 89 – 0