Exkursion zum Julius Kühn-Institut

Die Klassen 1361/62 waren am 3. Juni zu Besuch im Julius Kühn-Institut in Dahlem, dem Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen. Wir konnten hören, wie Käfer Getreidevorräte befallen (Beetle-Sound-Tube-Projekt), beobachten, wie Nütz- und Schädlinge zu Forschungszwecken gezüchtet werden und erfahren, wie das Ameisenwespchen als Alternative zu chemischen Mitteln im Vorratsschutz eingesetzt werden kann. Auch die Bedeutung der Bienen in der Landwirtschaft wurde thematisiert. Das JKI ist wie die Lise Meitner-Schule an der Langen Nacht der Wissenschaften beteiligt, ein Besuch lohnt sich!