Die Lise Meitner-Schule zu Gast im Schloss Bellevue

Am 6. September wurde im Schloss Bellevue eine Matinee zu Ehren von Louise Ebert, der Frau des Reichspräsidenten Friedrich Ebert, abgehalten. Louise Ebert engagierte sich gewerkschaftlich und sozial und kämpfte für gleiche Gehälter für Mann und Frau. Sie stammte aus armen Verhältnissen und musste früh die Schule verlassen, erfüllte aber auf würdevolle Weise das Amt als erste First Lady Deutschlands und genoss darin große Anerkennung. In einer Podiumsdiskussion sprachen Elke Büdenbender, zwei Auszubildende und die stellvertretende Vorsitzenden des Deutschen Gewerkschaftsbundes, Elke Hannack, über die heutige Situation von Frauen im Beruf: Chancengleichheit, Durchlässigkeit und Frauenquoten. Im Anschluss gab es bei einem kleinen Empfang die Möglichkeit zur Diskussion mit den Beteiligten. Im Tagesspiegel vom 7. September (hier) gibt es einen sehr lesenswerten Artikel zu dieser Veranstaltung.