Unser Patenkind

Seit vielen Jahren ist der Förderverein der Lise-Meitner-Schule Pate von Mädchen aus Entwicklungsländern. Aktuell unterstützen wir Makoura Camara aus Guinea, geb. 15. Juni 2009. Sie spricht die Sprache Toma und lebt mit ihren Eltern und weiteren Verwandten in der Gegend von Macenta in einem Haus aus Ziegeln mit einem dach aus Metall und einem Fußboden aus Erde. Makoura geht noch nicht zur Schule. Die Familie bezieht ihr Wasser aus einem Bohrbrunnen und nutzt eine Grubenlatrine.

Die Kinderhilfsorganisation Plan International Deutschland setzt sich für die Belange der Kinder ein. Die Informationen zu Makoura wurden zusammengestellt von der ehrenamtlichen Gemeindehelfer_in Mamady Deux Camara. Hier gibt es weitere Informationen über das Programmgebiet Macenta.