Zero Robotics 2015

Zero Robotics
Zero Robotics

Team “Space Invaders” der Lise-Meitner-Schule (Eddy Hakimi und Niklas van Dornick) unter den Top 4 bei der Zero Robotics in der 3D-Kategorie

Eddy und Niklas haben an einem mehrstufigen Wettbewerb “Zero Robotics” teilgenommen, der international durchgeführt wird. Sie haben sämtliche Arbeiten vollständig selbstständig ohne Anleitung von einer Lehrkraft durchgeführt. In der Allianzphase haben die beiden von rund 180 Teams einen hervorragenden 2. Platz belegt – wenn das nichts ist – und konnten im Finale unter den Top 4 landen!

“Zero Robotics” ist ein von den USA initiierter mehrstufiger Wettbewerb. Etwa 120 Teams aus den USA und 60 aus Europa nehmen in diesem Jahr daran teil. In den ersten beiden Runden wetteifern die Teams aus den einzelnen Schulen um das Weiterkommen in die nächste. Danach schließen sich drei Teams aus verschiedenen Ländern zu Allianzen zusammen und versuchen, das Finale zu erreichen.

In jeder Runde sind Programmieraufgaben zu lösen, die Flugroboter steuern sollen. Dabei sind neben der Programmierung auch taktische und strategische Überlegungen zum Lösen der Aufgaben von großer Bedeutung. Jedes Team träumt von der Teilnahme am Finale, das in einem ESA Kontrollzentrum der Raumfahrt in Belgien und am MIT in Boston stattfindet. Von dort werden die Programme der Finalteams auf die internationale Raumstation ISS gesendet, auf die drei Flugroboter übertagen und in der Schwerelosigkeit getestet. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer können an einer riesigen Kontrollleinwand ihr eigenes Programm und das ihrer Mitstreiter in Echtzeit verfolgen.

Die Betreuung der Berliner Teams wird vom MATHEON und hier insbesondere von Dr. Theo A. Roelofs, unterstützt.

Die Ergebnisliste kann hier eingesehen werden. Eddy und Niklas haben einen spannenden Abschlussbericht geschrieben und werben für die Teilnahme an der kommnden Zero Robotics. Wer hat Lust? Infos beim Fachbereichsleiter Informatik, .